Physiotherapie

Ihre Funktion im Fokus

Die Physiotherapie in der Ortho­pädie und Trauma­tologie (muskulo­skelettale Medizin) besteht im Wesentlichen aus drei Kompo­nenten:

  1. Pathologiespezifische (krankheitsspezifische) physio­thera­peutische Diag­nostik und Therapie
  2. Funktionsspezifische Diagnostik und Therapie
  3. Aufbau oder Vertiefung des allgemeinen Fitness­niveaus (GPP)

Zu den Eckpfeilern der Physiotherapie im medzentrum23 zählen:

  • Ausführliche Befunderhebung
  • Ist- und Soll­wertanalyse: Was ist Ihr funktions­bezogener Ausgangspunkt? Und wo wollen Sie hin bzw. wo können Sie realis­tischer­weise hinkommen?
  • Qualitätssicherung und Verlaufskontrolle: angewendet werde international gebräuchliche, standardisierte Fragebögen
  • Evidenzbasierte Therapieansätze
team trainingsraum

In den path­ologie- und funktions­­spezifischen Kompo­n­enten der Physio­­therapie kommen Meth­­oden aus der manu­e­llen Therapie (Weich­teil­­techniken wie Massage, Trigger­­punkt­therapie oder Faszien­­techniken, gelenks­­basierte Techniken, z.B. zum Dehnen und Mobil­i­sieren be­stimmter Gelenks­­anteile) und neuro­­dynamische Techniken), der Trainings­­therapie sowie der Beratung (Patienten­­edukation) zum Einsatz. In einzelnen Fällen werden auch spezielle Therapie­­verfahren, wie Taping oder Elektro­therapie, angewendet.

Im gesamten Verlauf der Physio­­therapie stehen dabei die indi­viduellen Ziele des einzelnen Patienten im Zentrum. Sie geben die grund­sätzliche Richtung der Therapie vor. Zudem dienen sie als Maßstab für den Erfolg der The­rapie.

Unsere Physo­­therapeuten im medzentrum23 sind Experten in der muskulo­­skelettalen Physio­­therapie mit jahre­­langer einschlägiger Berufs­erfahrung. Im medzentrum23 legen wir großen Wert auf inter­­disziplinäre und inter­­professionelle Zusammen­arbeit, ins­besondere auf einen regel­­mäßigen Aus­­tausch zwischen Physio­­therapeuten und Ärzte­­team.

Weitere Schwerpunkte der Physiotherapie im medzentrum23 sind:

  • Okklusionstraining/Hypertrophietraining in der konservativen oder postoperativen Rehabilitation
  • Osteoporosespezifische Trainingstherapie. Krafttraining ist ein zentraler Pfeiler in der Therapie der Osteoporose. Wir begleiten Sie in Ihrer Osteoporosetherapie durch Erstellung von Trainingsplänen, die an Ihre Umstände angepasst sind.
  • Training mit dem Ziel Gewichtsreduktion (Körperfettreduktion). Wir beraten Sie bzgl der wirksamsten Bewegungsmethoden/Sportarten und erstellen individuell angepasste Trainingspläne, wenn es ums Abnehmen geht.
  • Trainingstherapie bei Erkrankungen der Gelenke und Sehnen, wie Arthrose, Tendinopathien am Ellenbogen (Tennis- oder Golferellenbogen), an der Achillessehne oder auch an der Rotatorenmanschette des Schultergelenkes.
  • Sturzprophylaxetraining
  • Athletiktraining
  • Physiotherapeutische Beratung