glossar

Schulter: Schulter­gelenks­arthroskopie

schultergelenksarthose

Arthroskopie des Schultergelenkes: minimaler Eingriff, maximale Wirkung

Die Arthroskopie ist ein minimalinvasives Operationsverfahren, welches es mittels sehr kleiner Hautschnitte ermöglicht das gesamte Gelenk und angrenzende Bereiche darzustellen und, wenn notwendig, zu behandeln. Die Dauer des Spitalsaufenthaltes wird im Vergleich zu herkömmlichen, „offenen“ Operationsverfahren deutlich verkürzt, oft kann der Patient/die Patientin noch am selben Tag das Spital verlassen. Ein weiterer Vorteil dieser modernen Technik besteht in der kürzeren Nachbehandlungsphase durch das gewebeschonende Vorgehen.